Sie sind hier: Aktuelles Aktuelles aus 2014

Die besten Leser ermittelt

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Rund 620 000 Schülerinnen beteiligen sich jedes Jahr. Mitmachen können alle sechsten Schulklassen. Wer gerne liest und Spaß an Büchern hat, ist eingeladen sein Lieblingsbuch vorzustellen und eine kurze Passage daraus vorzulesen. Bücher gibt es für jeden Geschmack und zu allen Themen. Ob Spannung, Unterhaltung, Wissen: Lesen ist Kino im Kopf und eine Reise in fremde Welten. Der Vorlesewettbewerb bietet die Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und jede Menge neue Bücher zu entdecken. Und das Beste: man kann dabei auch noch gewinnen… In den letzten Wochen wurde vor diesem Hintergrund bereits in den einzelnen Klassen der Gesamtschule Nieder-Ohmen vorgelesen. Dort konnten die Schüler ihre eigenen Bücher vorstellen. Am Donnerstag war nun der schulentscheidende Tag, denn an diesem Tag wurden der Schulsieger und sein Stellvertreter ermittelt. Die Jury, bestehend aus Deutschlehrkräften und Klassenlehrern, hatten das Buch mit dem Titel Tintenherz von Cornelia Funke ausgewählt. Daraus musste von den Klassensiegern eine Passage vorgelesen werden. Bewertet wurden beispielsweise die Lesetechnik, das Tempo, die Betonung, das Textverständnis und vieles anderes mehr. Die Aufregung der Kinder war groß, denn jedes gab sein Bestes und strebte den Titel Schulsieger an. Auch die Jury tat sich bei der Bewertung nicht leicht, und auch ihre Köpfe »qualmten«, denn alle Kinder waren ja schon Klassensieger, hatten sich dementsprechend gut dargestellt. Dafür erhielten sie auch jeweils eine Urkunde. Alicia Bott wurde schließlich zum Schulsieger gekürt und Bianca König zu ihrer Stellvertreterin. Beide erhielten noch Schulsiegerurkunden. Die weiteren Klassensieger sind: Salome Tröller, Finn Hamann, Luca Dorazio, Jan-Niklas Pohl, Hanna Günther und Emilia Gossen. Zu der Jury gehörten: Deutschfachleiterin Juliane Dietz, die Deutschlehrer und Deutschlehrerinnen der 6. Klassen Robert Komp, Gudrun Stein, Nezaket Polat und Erika Spuck sowie der Förderstufenleiter Markus Günterberg