Sie sind hier: Aktuelles Aktuelles aus 2014

Knapp 100 neue Schülerinnen und Schüler

Dienstag morgen, 8.25 Uhr in der alten Turnhalle der GSM. Diesmal kein Sportunterricht sondern wie jedes Jahr der herzliche Empfang der "Neuen". Schulleiter Willi Sollner begrüßte die Jüngsten und ihren Anhang und wünschte viel Glück und Erfolg an der Gesamtschule Mücke. Mit einem bunten Rahmenprogramm führte der Förderstufenleiter Markus Günterberg durch die kurzweilige Begrüßungsveranstaltung. Trotz langer Sommerferien zeigten die beiden Tanz-Ags unter Leitung von Lena Franke und Esther Becker beeindruckende Auftritte mit nicht nur tänzerischen sondern auch sportlich athletischen Elementen. Die neu formierte Schülerband intonierte unter der Leitung von Sandra Strack den Ohrwurm "New Age" von Marlon Roudette und zeigte, dass man sich ihrer auch in Zukunft bei weiteren Veranstaltungen sicher sein kann. Sandra Henss stellte die neu gegründete Schülersanitäts AG vor, konnte allerdings nur ein Mitglied vorweisen, da der Rest zu einem akuten Fall ins Schulgebäude gerufen wurde. Religionslehrer Karlfried Daniel stellte das in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirche manifestierte schulbezogene Projekt "Aktion Strohhalm - Ruf an - bevor du untergehst" vor. Mit einer wunderbar vorgetragenen aktuellen Geschichte war ihm die Aufmerksamkeit der über 200 Zuhörer in der Halle sicher. Für den Förderverein stellte Gabi Greb Ziele und Aufgaben aber auch die Notwendigkeit zur aktiven und passiven Unterstützung dieses für die Schule so wichtigen Vereines vor. Das noch in diesem Jahr geplante, vom Förderverein und der Elternschaft finanzierte Projekt "Klassenzimmer im Freien" nach Art eines Amphytheaters stellt dabei sicher ein Highlight dar. Frau Greb lud alle Eltern im Anschluss noch dazu ein, sich einen Eindruck von der tollen Gemeindebibliothek zu machen. Die Cafeteria wurde von Corinna Theiß vorgestellt und warb mit leckeren, vielfältigen und abwechslungsreichen Speisen für alle Schülerinnen und Schüler. Frau Theiß wies dabei vor allem auf die schonende Zubereitung und die frei von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und gentechnisch veränderten Zutaten zubereiteten Speisen hin. Als Gründerin des Patenschaftsprojektes dankte sie zum Schluss ihrer Nachfolgerin Frau Sonja Cromm für deren Bereitschaft und Engagement, diese Projekt weiterleben zu lassen. Frau Cromm rief danach die neuen 5.Klässler und ihre Paten einzeln auf, um sich gegenseitig kennenzulernen. Mit einer von den Paten überreichten Sonnenblume als Willkommensgeschenk ging es dann mit den neuen Klassenlehrern in die einzelnen Räume. In der 5. Stunde führten die Paten ihre Schützlinge durch das neue Gebäude und zeigten markante Punkte wie Mediathek, Computerräume, Cafeteria, Lehrerzimmer, Toiletten und Kiosk. Im Anschluss an diesen Rundgang verbschiedete man sich gemeinsam am Busbahnhof.