Sie sind hier: Aktuelles Aktuelles aus 2014

Paris im "Vorbeigehen" erlebt

L'échange 201418 Schüler und Schülerinnen der GSM verbringen 1 Woche in der Vendée in Frankreich

Am 28.09.2014 um 1 Uhr nachts war es endlich soweit: 18 Schüler und Schülerinnen der Gesamtschule Mücke machten sich aufgeregt mit ihren zwei Lehrerinnen Frau Müller und Frau Ebinger mit dem Bus auf eine lange Reise in Richtung Frankreich. Das Ziel waren 2 Schulen in der Vendée am Atlantischen Ozean, das Collège Molière in Noirmoutier-en-l'Ile auf der Insel Noirmoutier und das Collège du Pays de Monts in St. Jean de Monts auf dem Festland, wo wir mit den Austauschpartnern eine für alle unvergessliche Woche verbringen würden.
Doch bevor endlich das Meer in Sicht kam, stand noch ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm. Der Wechsel der Busfahrer in Paris ermöglichte allen Teilnehmern einen Blick auf die Hauptstadt Frankreichs zu werfen, und nach einer kurzen Rundfahrt hatten wir die Möglichkeit, ein Photo aus nächster Nähe vom Eifelturm zu machen. Diese Chance wurde rege und gerne genutzt, und nach unserem kurzen Stopp direkt vor dem Eifelturm hatten fast alle Schüler nicht nur genug Schnappschüsse von sich mit dem imposanten Bauwerk im Gepäck, sondern auch mindestens ein kleines, mittleres oder großes Souvenir des Eifelturms von einem der vielen Händler erstanden und somit bereits erste Erfahrungen mit Handeln in der Fremdsprache gemacht.
Die Woche in Frankreich selbst verging wie im Fluge. Neben dem gemeinsamen Schulbesuch und dem Kennenlernen des französischen Schulalltags sorgten interessante Ausflüge und sportliche Unternehmungen für ständige Abwechslung. Wir Deutschen durften uns im Strandsegeln versuchen, besichtigten Nantes und seine spektakulären „Machines de l'Ile“ gemeinsam mit den Franzosen und verbrachten unvergessliche Momente am Strand bei blauen Himmel und Sonnenschein. Strandspiele wurden veranstaltet, die Orte, in denen sich die beiden Partnerschulen befinden, gemeinsam erkundet und vor allem Freundschaften vertieft und neue Kontakte geknüpft.
Viel zu schnell kam der Tag des Abschiedsnehmens, doch uns allen bleiben Erinnerungen an die wunderschöne gemeinsame Zeit, die herzliche Aufnahme durch die französischen Gastfamilien, das Eintauchen für kurze Zeit in eine andere Kultur und Lebensweise und vor allem an die vielen neuen Eindrücke und lustigen Momente während unseres Aufenthalts in Frankreich.