Sie sind hier: Aktuelles Aktuelles aus 2014

Buchvorstellung von Prof. Ziemek

Schatten des Dschungels von Katja Brandis und Hans-Peter Ziemek ist ein neues Werk des Autorenduos.
Prof. Dr. Hans-Peter Ziemek ist an der Uni in Gießen und die Lehrerin Gabi Greb war einst seine Studentin. So kam auch die glückliche Verbindung zur GSM Mücke. Der Förderverein mit Gabi Greb und Ilona Zebisch hatten den Stein ins Rollen gebracht und so kamen die Schüler in den Genuss dieses Zukunftsromans, der sehr kritisch mit unserem Umgang dem ehrfürchtigen Regenwald umgeht. Die tropischen Wälder, so begann Ziemek seine Einführung, sind Streifen, links und rechts vom Äquator. Dort befinden sich die ältesten Lebensräume und man kann die Erdgeschichte 60. Millionen Jahre zurückverfolgen. Der Roman spielt in Guyana, es ist erdgeschichtlich wohl die älteste Stelle, so Ziemek. Dort gab es noch keine Erdplattenverschiebungen. Die Welt im Jahr 2025. Für die leidenschaftliche Naturschützerin Cat geht ein Traum in Erfüllung, als sie an einem Artenschutzprojekt im Regenwald von Guyana teilnehmen darf. Zumal auch Falk dabei ist, Cats große Liebe. In den Wäldern Guyanas erwartet Cat und Falk einer der letzten unberührten Lebensräume der Erde, eine fremde, faszinierende Wildnis. Auch kulinarisch sehr ungewöhnliche Genüsse wurden beschrieben. Aber auch hier planen Konzerne bereits die rücksichtslose Zerstörung. Cat ist wütend und hilflos – bis Falk ihr gesteht, warum er wirklich in Guyana ist: Es gibt einen letzten, radikalen Weg, um die Vernichtung der Wälder aufzuhalten. Plötzlich steht Cat vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens: Soll sie bei Falks gefährlichen Plänen mitmachen oder muss sie ihn aufhalten? Auch ist Schatten des Dschungels auch ein spannender Thriller, der eine Verfolgung um die halbe Welt und eine gefährliche Bedrohung für die Menschheit beschreibt. Und zu guter Letzt ist das Buch eine Liebesgeschichte: Es geht um den Beginn der ersten großen Liebe, die im Gegensatz zu der unschönen Wirklichkeit steht. Doch die Autoren schaffen es, all diese Genre zu vereinen und ein spannendes Buch zu konzipieren, das nicht langweilig wird.
Das Buch hat ein Hauptanliegen: Die Aufmerksamkeit auf die Zerstörung des Regenwaldes zu lenken. Denn dieses Thema ist nicht erst in 12 Jahren von Bedeutung, sondern schon heute viel zu wenig thematisiert. Der Roman ist in drei Abschnitte aufgeteilt. Der längste Teil ist die Handlung in Guyana. Hier wird es richtig spannend, denn nicht nur der Regenwald wird dem Leser hautnah beschrieben, sondern das ganze Umfeld ist einfach überwältigend. Dabei spürt man immer wieder Cats Unsicherheit gegenüber Falk und seinen Freunden, denn sie merkt mehr und mehr, dass er ihr etwas verheimlicht.